• Leerstellen der Erinnerungspolitik

    Bei aller Kritik an der mit ihnen verbundenen Inflation des Gedenkens kann man Jubiläen eines zugutehalten: Sie sind ein willkommener Anlass für eine kritische Bestandsaufnahme der eigenen Erinnerungskultur. Das gilt auch für den 75. Jahrestag des Kriegsendes in Europa, der am 8. Mai dieses Jahres begangen wurde. Es dürfte das letzte runde Jubiläum dieses Ereignisses gewesen sein, an dem noch lebende Zeitzeugen anwesend sein konnten. Ihre Stimmen werden in Zukunft fehlen. (mehr …)