• Wollt ihr die totale Ironie? Warum Christian Krachts Texte nicht harmloser geworden sind

    Der Pulverdampf um Christian Kracht und sein Imperium hat sich verzogen. An die Stelle der Empörung über seine Texte sind die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit ihnen und ihre Kanonisierung getreten. Die Herausforderung der ›Meinungsmacht der Achtundsechziger‹, in der sich die Faszination für totalitäre Regime unauflöslich mit ihrer Ironisierung vermischt, ist auf den Begriff der »Methode Kracht« gebracht worden. Das Ziel dieser Methode soll nach Mehrheitsmeinung darin bestehen, die »Kultur der Selbstreflexion nicht ins Stocken« geraten zu lassen.   (mehr …)