• Ulrike Meinhof, der Schah von Persien und mein Vater. Zur Bedeutung von 1968

    Ein Mann mit graumeliertem Haar und perfekt sitzender Uniform schaut auf ein Schild. Er hält seine Uniformmütze in beiden Händen vor dem Bauch, er trägt eine dunkle Sonnenbrille, und er ist umgeben von anderen Männern in Militäruniformen. Neben ihm steht ein jüngerer Mann in dunklem Anzug mit Fliege. Er hat schon eine Halbglatze und redet, erklärt offenbar das Schild und wird dabei beäugt von einem weiteren Anzugträger, der in den Reihen der Uniformträger steht. Kleidung und Mimik lassen keinen Zweifel: Der Anlass ist feierlich und ernst. (Auch wenn einige der Militärs gelangweilt aus dem Bild herausschauen.) Die Szene spielt in einer Halle, vielleicht einer Messehalle, das lässt sich an der Stangen- und Blechkonstruktion am linken oberen Bildrand erkennen. Hinter den Männern steht ein Bus, links oben ist das Ende eines schwarzen Banners mit arabischen Schriftzeichen zu erkennen. Die Schrift auf der Rückseite des Schilds ist sowohl arabisch als auch lateinisch. Der Sonnenbrillenträger in der Bildmitte ist Mohammad Reza Pahlavi, der Schah von Persien. (mehr …)