• Seltsame Wissenschaft

    Vor rund zwanzig Jahren, ich hatte gerade meinen Abschluss in Wissenschaftsgeschichte gemacht, fing eine Freundin von mir an einer anderen Universität ihr Graduiertenstudium im selben Fach an. Als Undergraduate hatte sie eindrucksvolle Forschung in einem der nicht-so-seriösen Wissenschafts-Seitenzweige betrieben – Löffelbiegen, Schädelkunde, UFOs – und fragte sich, ob sie auf dem Gebiet weitermachen sollte. Ihr neuer Betreuer warnte sie: »Wenn du dich mit Parawissenschaft befasst, könnten die Leute denken, dass du selbst daran glaubst« (oder etwas dergleichen; ich war nicht dabei). Das war ganz klar ein wohlmeinender Ratschlag. Er kannte (und kennt) das ganze Feld außerordentlich gut und hatte völlig Recht. Abgesehen von einer kurzen Blüte in ein paar Untergebieten der Wissenschaftssoziologie, vor allem in den siebziger Jahren in Großbritannien, versprachen »anrüchige« Themen keinen Weg zum Ruhm. (mehr …)