• Demokratie verstehen

    In den letzten Jahren hat uns ein Buch nach dem anderen auf die Krise der Demokratie aufmerksam zu machen versucht – als ob wir die beim Verfolgen der Nachrichten und der panischen Medien nicht längst selbst bemerkt hätten. Hat es mit Trump oder mit dem Brexit angefangen? In Europa oder den USA? Die Diagnosen variieren nach Hintergrund und politischer Überzeugung des jeweiligen Autors, ebenso wie die Ratschläge, die er oder sie dann erteilt. Die Bücher kommen nicht einmal darin überein, dass der Verlust der Demokratie eine so bedauerliche Sache sei – unter den kürzlich erschienenen ist mindestens eines, das behauptet, die eigentliche Krise bestehe in einem Zuviel an Demokratie. (mehr …)