• Kontext ist alles. Kenneth Goldsmith und UbuWeb

    Der in die Jahre gekommene Dirigent Nicolas Slonimsky, bekannt für seine überaus experimentellen Kompositionen, setzte sich 1988 ans Klavier, um ein Liedchen über ein Medikament gegen Verstopfung aufzunehmen. Die Musik stammte von ihm, aber den Text hatte er – wortwörtlich – aus einer Reklame übernommen, die einige Jahre zuvor in der Saturday Evening Post erschienen war. »Kinder quengeln um Castoria!«, trällerte Slonimsky, damals schon weit über neunzig Jahre alt. »O sanftes, unbedenkliches Abführmittel, das stets den Magen beruhigt und den Darm befreit.« Es war ein surrealer Moment in einem Spätwerk, aufgenommen für eine Gratis-Flexidisc einer Zeitschriftenbeilage, also wenig aussichtsreich, in den musikalischen Kanon der Moderne Eingang zu finden. (mehr …)