probeabo-banner-736

probeabo-banner-569

probeabo-banner-961

Aktuelle Ausgabe

Theoriemüdigkeit. Designkolumne

gratis
von Christian Demand
Wenn in dreißig oder vielleicht auch fünfunddreißig Jahren die ersten Wissenschaftshistorikerinnen und -historiker darangehen werden, das plötzliche Verschwinden der kleinen deutschen geisteswissenschaftlichen Buchverlage im ersten Drittel des 21. Jahrhunderts aufzuarbeiten, dann wird, da bin ich mir ziemlich sicher, die Diagnose in vielen Fällen »fahrlässige Selbstabschaffung« lauten. Damals, so werden sie konstatieren, flossen die öffentlichen Druckkostenzuschüsse in derart breiten Strömen und vermeintlich (...lesen)

Der alte Karl Marx

gratis
von Patrick Eiden-Offe
Wie Sie wirklich zu Marx stehen, das zeigt sich in Ihrem Verhältnis zum Kapital. Auf den jungen Marx kann sich jeder berufen; er ist, so wird gesagt, kämpferisch, leidenschaftlich und humanistisch, philosophisch, politisch und romantisch. Genau aus diesem Grund, so konnte schon Alfred Schmidt in seiner Dissertation Der Begriff der Natur in der Lehre von Karl Marx von 1962 süffisant feststellen, (...lesen)

Flucht und Conditio Humana

von Jan M. Piskorski
Ort der Handlung: Mittelmeer. Zeit der Handlung: vor 33 Jahrhunderten. Informant: Vergil, Römer und Bürger des seit 15 Jahrhunderten nicht mehr existierenden »ewigen Staates« namens Imperium Romanum, wahrscheinlich Nachfahre von Vertriebenen. Vergils Grab bei Neapel, im Altertum das Ziel von Pilgerreisen, geriet im Durcheinander der Völkerwanderungen, von denen Europa zwischen dem 4. und dem 6. Jahrhundert heimgesucht wurde, in Vergessenheit ( öffnen ...)

Zwischen Hölle und Hygge. Ein wenig Leben

von Julika Griem
Ende Januar 2017 ist mit Hanya Yanagiharas Ein wenig Leben ein weiterer amerikanischer Roman-Meteorit in den Acker des deutschen literarischen Felds eingeschlagen. Die in der Übersetzung auf 960 Seiten ausgebreitete Leidensgeschichte eines schon in früher Kindheit brutal missbrauchten New Yorker Staranwalts hat auch hier einen Krater hinterlassen, der sich schnell mit den Tränen überwältigter Leserinnen und Leser füllte. ( öffnen ...)

Auch in der aktuellen Ausgabe:

Frühere Ausgaben

Heft 814, April 2017

Der Brexit, Irland und Deutschland
von Pól Ó Dochartaigh

Kult der Inkompetenz
von Roland Reichenbach

Aus dem Archiv

Unsere unkultivierte Gegenwart. Zur Unterscheidung gepflegter und ungepflegter Semantik (Hohe Kultur 6)

von contenance GmbH
Teil 6 der Serie von Merkur-Blog und pop-zeitschrift.de (eins / zwei / drei / vier / fünf) Zum Nikolaus 1988 haben mir meine Eltern ein Buch von Niklas Luhmann geschenkt: „Gesellschaftsstruktur und Semantik. Studien zur Wissenssoziologie der modernen Gesellschaft. Band 1“ – passenderweise, denn Niklas und Niels sind Kurzformen des unter Heiligen und Päpsten verbreiteten Namens, gelesen (...lesen)