probeabo-banner-736

probeabo-banner-569

probeabo-banner-961

Aktuelle Ausgabe

Soziologiekolumne. Eine Welle der Nostalgie. Die akademische Mittelschicht und die illiberale Gesellschaft

gratis
von Cornelia Koppetsch
Warum gewinnen in westlichen Gesellschaften, die jahrzehntelang durch Pluralisierungs-, Individualisierungs- und Liberalisierungsprozesse geprägt waren, Haltungen, Einstellungen und Gesellschaftsbilder an Bedeutung, die konträr zu diesen Trends stehen? Wieso haben eskalierende Ungleichheiten, anders als noch um die Jahrhundertwende von Linken vorausgesagt, nicht primär zum Erstarken der Kapitalismuskritik geführt, sondern zum Aufstieg rechter Protestbewegungen?
Die Suche nach den Ursachen für den Aufstieg (...lesen)

Wie die Peer Review die Wissenschaft diszipliniert

von Caspar Hirschi

Es gibt eine Ursprungslegende über Peer Review, die von Wissenschaftlern erfunden wurde und von Wikipedianern verbreitet wird. Als sich der erste Sekretär der Royal Society of London, Henry Oldenburg, 1665 zum Gründungsherausgeber der Philosophical Transactions ernennen ließ, führte er aus Einsicht in die Grenzen des eigenen Wissens eine neue Qualitätsprüfung für eingesandte Manuskripte ein: ( öffnen ...)

Architekturkolumne. Vorbild Frankfurt: Restaurative Schizophrenie

gratis
von Philipp Oswalt


 Manchmal passieren erstaunliche Dinge vor aller Augen, ohne dass sie bemerkt werden. So dieser Tage in Frankfurt am Main, wo gerade in zentraler Lage ein kleines Neubauviertel mit 35 Wohnhäusern, einigen Gewerbeeinheiten sowie einer öffentlichen Einrichtung fertiggestellt wird. Die Ein- und Zweifamilienhäuser in hochwertiger Ausführung fallen mit Gesamtkosten von etwa 15 000 Euro je Quadratmeter inklusive Grundstückskosten und Erschließung in das (...lesen)

Nachgespielt oder: Der subjektive Faktor

von Susanne Neuffer

Wir fanden die Idee großartig und uns auch. Vier Leute auf Tournee, wie ABBA: zwei Männer, zwei Frauen. Wir erzählen Geschichten aus unserer Zeit, 68 und was dann kam, und machen ein bisschen Musik dazu. Wir alle haben eine kleine Geschichte von damals auf Lager, subjektiv, unterhaltsam, ein bisschen ironisch, ein bisschen sentimental. Eine ( öffnen ...)

Auch in der aktuellen Ausgabe:

Frühere Ausgaben

Aus dem Archiv