MERKUR-Lesezeichen

Schau rein. Wir üben uns gemeinsam im Verstehen und Nichtverstehen.
Die Merkur-Lesezeichen sind eine Aktion der Kulturzeitschrift Merkur, wobei der Begriff der Kultur in denkbar weitem Sinne zu verstehen ist. Es werden verschiedene Artikel von bedeutenden Autoren kostenlos zur Verfügung gestellt, um Einblicke in das Archiv der Zeitschrift zu geben, die seit 1947 monatlich erscheint. Der Merkur lädt ein, gemeinsam Texte und Themen zu entdecken und sich gegenseitig herauszufordern.

Niklas Luhmann: Kapitalismus und Utopie

landingpageexports_LesezeichenFront_adobeRGB5 (1)

Jürgen Habermas: Heinrich Heine und die Rolle des Intellektuellen in Deutschland

landingpageexports_LesezeichenFront_adobeRGB6

Hannah Arendt: Krieg und Revolution

landingpageexports_LesezeichenFront_adobeRGB

Holger Schulze: Trinken gehen, Bus fahren

landingpageexports_LesezeichenFront_adobeRGB4

Kathrin Passig; Aleks Scholz: Schlamm und Brei und Bits. Warum es die Digitalisierung nicht gibt

landingpageexports_LesezeichenFront_adobeRGB3

Theodor W. Adorno: Wozu noch Philosophie?

landingpageexports_LesezeichenFront_adobeRGB2