• Aby Warburg, der Ethnologe

    Es ist bezeichnend, dass am Beginn der jüngeren Rezeptionsgeschichte Aby Warburgs eine Biografie steht. Ernst Gombrich, seit 1959 Direktor am Warburg Institute in London, dürfte sich schon von Amts wegen verpflichtet gefühlt haben, endlich das nachzuholen, was seine Vorgängerin Gertrud Bing trotz jahrelanger Vorbereitung nicht abschließen konnte: eine erste umfassende Gesamtdarstellung zu Warburg. Auf Englisch erschien Gombrichs Buch zuerst 1970, eine deutsche Übersetzung sollte elf Jahre später folgen.

    (Der Essay ist im Maiheft 2019, Merkur # 840, erschienen.)

    (mehr …)