Video: Dirk Knipphals im Gespräch | Zweite Lesung

Dirk Knipphals empfiehlt zur Zweiten Lesung einen Rezension, die der gerade erst 25-Jährige Rainald Goetz 1979 für den Merkur verfasst hat. In seiner Kritik von „Der Mensch erscheint im Holozän“ von Max Frisch zeigen sich bereits erste Tendezen seiner späteren literarischen Sprache. Ein Gespräch mit den Herausgebern Ekkehard Knörer und Christian Demand.

Dirk Knipphals ist Journalist und Autor. Seit 1999 ist er Literaturredakteur der tageszeitung, soeben ist sein Debütroman Der Wellenreiter erschienen. Für den Merkur schreibt er vorwiegend über Literatur und populäre Kultur.

mr_1979_09 Rainald Maria Goetz
Alter ohne Revolte: Max Frischs neue Erzählung

Merkur, Nr. 376, September 1979

(…lesen)

 

Alle Beiträge der Reihe Zweite Lesung

Das digitale MERKUR-Archiv ist eine Schatzkammer mit über 11000 Texten, die seit der Gründung der Zeitschrift 1947 veröffentlicht wurden. Seit über 70 Jahren schreiben hier die wichtigen Autoren und Intellektuellen zu den Themen der Zeit. In der Video-Interviewreihe Zweite Lesung laden die Herausgeber Christian Demand und Ekkehard Knörer Autoren, Freunde und Wegbegleiter der Zeitschrift ein, mit ihnen über MERKUR-Texte zu sprechen, die ihnen besonders in Erinnerung geblieben sind – und die es sich lohnt, für eine zweite Lesung zur Hand zu nehmen.

 

Genießen Sie freien Zugriff auf das gesamte MERKUR-Archiv
Jetzt Digital-Abonnement bestellen

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.