Maiheft

Das Maiheft ist ab sofort im Handel. Im Aufmacher lässt Thomas Steinfeld General Stumm von Bordwehr die Bibliothek betreten und fragt nach dem Status der Theorie in der Philologie. Martin Sabrow untersucht die Politisierung der Zeit in den Diktaturen des Nationalsozialismus und Realsozialismus. In seiner ersten Religionskolumne wirft der Theologe Friedrich Wilhelm Graf einen Blick auf elementare Paradoxien kirchlich organisierter Religionen. Susanne Röckel (frei lesbar) blickt über die Donau auf ein anderes Europa. Claudia Basrawi verlässt Europa und mustert die mehr oder weniger intelligenten Oberflächen des Oman. Rudolf Burger unterzieht Camus‘ Philosophie des Absurden einer Prüfung. Und in seiner Popkolumne erklärt Eckhard Schumacher (frei lesbar im pdf), wie Diedrich Diederichsen Pop-Musik denkt.

Die Übersicht über den gesamten Inhalt finden Sie hier. Dort auch die Print-Kaufmöglichkeit, alles Digitale im Volltextarchiv, die Ebook-Varianten aber auch zum Beispiel bei Amazon und Itunes.

dk


Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *