• Die Provokation des Politischen – Christoph Menkes Liberalismuskritik

    Christoph Menkes Rechtskritik konfrontiert uns mit einer Provokation, mit einer Provokation des Politischen. Das klingt zunächst, wie immer, wenn das Politische im Spiel ist, nach dem hohen Ton des Unerhörten. Aber hier geht es nicht um die große Geste. Die Provokation, die Menkes Kritik der Rechte formuliert, rührt vielmehr an den Grundfesten jeder einigermaßen funktionierenden Gemeinschaft. Denn verhandelt wird die unabweisbare Frage, wie menschliche Gerechtigkeit unter den Bedingungen einer unversöhnlichen Moderne (Albrecht Wellmer) verwirklicht werden kann. Das Politische wird damit zur Chiffre für ein Verständnis von Freiheit und Gleichheit, das wir bis heute mit dem Projekt der Aufklärung verbinden. (mehr …)