• Halluzinierende Systeme. Generierte Literatur als Textverarbeitung

    Die Auswirkungen des jüngst entdeckten Kreativitätspotentials Künstlicher Intelligenz sind für die Literatur bisher nur wenig und wenn, dann oft eher kenntnisarm diskutiert worden. Ein Grund dafür ist sicherlich technischer Natur: Mit deep learning hat in den letzten Jahren ein Zweig der KI-Forschung Fortschritte gemacht, der bessere Ergebnisse in der Bilderkennung und -bearbeitung als in der Erzeugung zusammenhängender, gar narrativer Texte nachweisen kann. Zuverlässig befüllen Künstliche Intelligenzen deshalb derzeit nur standardisierte Textformate wie Wettervorhersagen und Sportberichte. Die Anwendung in der Königsdisziplin des erzählenden Romans aber – und selbst noch beim Verfassen einer Kurzgeschichte – gestaltet sich problematisch. So konnte auch avancierte Sprachgenerierungssoftware wie das GPT-3 des kalifornischen OpenAI-Labors bisher keinen großen Verlagsvertrag landen. Erst das würde wohl einem jener spektakulären Momente aus den anderen Künsten nahekommen, etwa wenn bekannte Auktionshäuser künstlich generierte Porträts versteigern oder unvollendete Symphonien der Musikgeschichte vollendet werden. (mehr …)

  • 30 000 Peaks pro Minute. Abstiegsangst und Kreativität als letzte Ressource der Mittelklasse

    »Yes!« Es ist Nacht, aber immer noch schwül. Ich stehe auf einem Parkplatz, dessen Ränder ich nur erahnen kann, eine hellgelbe Duvetica-Daunenjacke um die Hüfte geknotet. Ihr Besitzer steht mit nacktem Oberkörper vor mir, und ich filme ihn mit seinem iPhone. Auf dem Retina-Display ist das Flimmern der Luft über etwa zwanzig aufgeschütteten Reihen brennender Kohlen zu erkennen. Hinter uns stehen Hunderte im Dunkeln Schlange, gespannte Erwartung in den Gesichtern, leises Wippen zu den Rhythmen einer Djembe-Combo. Als hätte man die Startzone des Berlin-Marathons in das Filmset von Escape from New York verlegt. Über Lautsprecher tönt eine sonore Bassstimme: »Wir fühlen die Angst! Wir lieben das Feuer! Wir machen den ersten Schritt! Sagt ja! Sagt ja! Sagt ja zum Feuer! Wir stellen uns vor, wir laufen auf kühlem Moos!« Einige der Anstehenden skandieren: »Kühles Moos, kühles Moos, kühles Moos!« Neben mir schießt ein Pärchen auf Kunstrasen kniend Glut-Selfies. (mehr …)